ADFC-Fahrradklimatest: Düren bleibt im hinteren Mittelfeld

Der Fahrradklimatest des ADFC für 2016 wurde heute veröffentlicht:

Die Zeit titelt dazu „Mehrheit deutscher Radfahrer fühlt sich unsicher“ 
So ist es – leider. Man fasst zusammen:

Schnell zum Ziel auf gut befahrbaren Radwegen – das ist deutschen Radfahrern besonders wichtig.

Das entspricht genau unserer Forderung, die wir unseren Landtagsabgeordneten kurz vor der Wahl stellten:
Mit dem Rad komfortabel und sicher von A nach B gelangen
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Infrastruktur, Radwege | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Beim Radeln hast du die Wahl

am 3. Mai trafen sich ProRad mit Vertretern von Stadt, Polizei und Bezirksausschuss zum Thema Radwege am Straßenzug Kreuzauer Straße, Nideggener Straße.

Kurz gesagt, in ganz Niederau darf man als Radfahrer zukünftig wählen zwischen der Straße und den alten Radwegen.
Auch weiter innerhalb von Düren, wird es auf der Nideggener Straße keine Pflicht mehr geben, den Radweg zu benutzen, ebenso am Kreisel Europaplatz und der Nippesstraße.

Sportliche Pedalritter werden dies begrüßen, nicht so Leute, denen die Straße zu unsicher ist. Diese werden weiterhin die Radwege benutzen, oder mit dem Auto fahren, weil Weiterlesen

Veröffentlicht unter Infrastruktur, Radwege | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

NRW-Wahl | Besuche bei Landtagsabgeordneten

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pro Rad Düren haben in den vergangenen Wochen Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der SPD, der Grünen, und der CDU geführt. Mit dabei waren jeweils auch Landtagskandidaten bzw. Landtagsabgeordnete.
Diese Gespräche wurden als Zeichen von Anerkennung unserer Arbeit gewertet.

Die Gespräche verliefen in einer offenen Atmosphäre und zudem war jeweils eine wohlwollende Grundhaltung erkennbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Radverkehrsgesetz für NRW

Der Erfolg der Berliner in Sachen Radverkehrsgesetz (das erste Bundesland überhaupt) hat dem Kölner Forum Radverkehr Radkomm offenbar dazu inspiriert, eine Petition zu starten.

Von Herzen empfohlen. Aktionsseite: http://www.radkomm.koeln/aufbruch-nrw/

Empfohlen wird hiermit ebenso, einen Blick zu werfen auf eine interessante Konferenz, die dieses Forum organisiert: http://www.radkomm.koeln/programm/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausblick 2017

In einem guten Gespräch zwischen ProRad Düren und Vertretern der Stadt Düren ging es zunächst und hauptsächlich um ein Kennenlernen.

Pro Rad macht seit anderthalb Jahren „Druck“ für bessere Radverkehrsbedingungen und die Aktiven sind natürlich „ungeduldig“, v.a. bezüglich der Umsetzung von positiven Beschlüssen.
Georg Schmitz, Vertreter des VCD in Pro Rad und gleichzeitig Ratsmitglied der Grünen weist immer wieder darauf hin, dass man gut mit der Verwaltung zusammenarbeiten und diese nicht als Gegner sehen solle.
„Gemeinsam müssen wir die Bedingungen für den Radverkehr verbessern!“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Neu: Radweg Gey-Kufferath

Zwischen April 2016 und Jahresende wurde an einer Erneuerung der K29 zwischen Gey und Kufferath gearbeitet. Wer die Bauarbeiten z.B. bei einer Abfallfahrt nach Horm gesehen hat, konnte bereits beobachten, dass man mit der Gestaltung eines separaten Radweges beschäftigt war (siehe Bild).

Für den wichtigen Alltagsverkehr zwischen Ortschaften stellt der neue Radweg eine erhebliche Verbesserung dar. Es gibt zwar eine gute Radroute von Haus Welk nach Kufferath, aber danach ist die Route etwas geschlängelt und mit teilweise ermüdenden Steigungen verbunden. Siehe Screenshot des NRW-Radroutenplaners. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stetternich-Jülich: Weihnachtsbescherung!

Das überraschende Resultat der Äußerung eines dringenden Anliegens nach Art der „stillen Diplomatie“ kann im nebenstehenden Bild exemplarisch begutachtet werden. Es betrifft die gleiche Stelle, die im Vorvorbeitrag mit starker Wurzelhebung gezeigt wurde.

Der Landesbetrieb Straßen NRW hatte nach einer Anfrage „über den kurzen Dienstweg“ ohnehin anerkannt, dass Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Radweg L249: Der Petitionsausschuss bremst

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Petition zum Radweg zwischen Kreuzau und Niederau

mit Ihrer Hilfe wurde erfolgreich eine Petition angestrengt,
erfolgreich jedoch leider nur in Sachen öffentlicher Aufmerksamkeit.
Es gab mindestens drei Zeitungsbeiträge und viele Facebookbeiträge, sowie einiges an Schriftverkehr.
Die Chronologie dazu: https://prorad-dn.de/stand-der-petition/.

Dort können Sie nachlesen, dass der Ablauf leider etwas verworren war.
Jedoch sind wir überrascht und verärgert darüber, dass der Petitionsausschuss letztlich – nach Einreichung aller Unterschriften – einen Beschluss gefasst hatte, der in keiner Weise vom ersten Beschluss abweicht, der im September verfasst wurde: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Radweg Stetternich-Jülich

Pro Rad Düren erhielt den Hinweis, dass Radfahren von Jülich – Stetternich nach Jülich rein nur noch wenig Freude macht. Der straßenbegleitend an der B 55 gelegene Radweg ist streckenweise in einem maroden Zustand. In Richtung Jülich geht es leicht bergab, man nimmt Geschwindigkeit auf und trifft dann mit relativ hoher Geschwindigkeit auf deutliche Stöße. Durch Risse in der Asphaltdecke muss man deutlich abbremsen, um nicht Schäden am Fahrrad oder gar einen Sturz zu provozieren. Und der Zustand wird kontinuierlich schlechter. Hinzu kommt, dass vor einigen Jahren das Gebüsch zwischen Bundesstraße und Radweg Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Baustelle und Container Oberstraße

20161114_075137_1479125922500_resizedDiese Bilder sagen mehr als viele Worte. Darum bekommt Düren beim Fahrradklimatest so schlechte Noten beim Thema Baustellen.
Mit der Stadtverwaltung wurde bereits zu den Stellen telefoniert.
Der Container steht auf dem Fuß- und Radweg, obwohl er genausogut auf der Parkfläche hätte stehen können. Der Bauherr wollte wohl Schutt aus dem 1.OG in den Container werfen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar