Kummerkasten

Diese Seite ist dafür gedacht, Ihnen die Möglichkeit zu geben, ein fahrradbezogenes Anliegen los zu werden.Es genügt, einfach die Kommentarfunktion dafür zu verwenden!

Falls etwa ein Falschparker das sichere Fortkommen behindert, oder z.B. den Radweg blockiert: Nutzen Sie dann bei Bedarf bitte die Möglichkeit, online eine Anzeige zu erstatten, und zwar über die Plattform „Stadtpate“:

4 Kommentare zu Kummerkasten

  1. Stephan Gutbier sagt:

    Ich nutze als Berufspendler das Fahrrad Parkhaus Düren.
    Leider ist das Gebäude sowie das Umfeld stark verschmutzt, das Dach ist undicht, elektrische Schalter sind zum Schutz mit Klarsichtfolie gegen Wasser eingewickelt.
    Eine Mail an den Fahrradbeauftragten der Stadt blieb bislang unbeantwortet.

  2. Lauer sagt:

    Hallo Pro-Rad Düren,
    bin auf der Suche nach den Aufklebern 1,5m Abstand für Radfahrer die auch auf den Polizeiautos angebracht sind! Wo bekomme ich diese, vllt bei Ihnen?

    mfg

    Frank Lauer

  3. Petra Schreiner sagt:

    Ich fahre seit 10 Jahren von Merzenich nach Gürzenich mit dem Fahrrad zur Arbeit.
    Schade das der Fahrradbeauftragter diese Strecke nicht auch mal fährt. Angefangen
    die Großbaustelle (Brückenbau). Ganz klar, muss sein. Aber: Die Schilder „30“ in diesem Bereich sind erst vor Kurzem aufgestellt worden. An einer Stelle wo der Autofahrer eh nicht schneller fahren kann. Die Schilder müssen weit vor die Kurven aufgestellt werden. Der gesperrte Fahrradweg/Fußgängerweg ist quatsch. Als Fahrradfahrer bleibe ich solange es geht auf dem Fahrradweg. Auf den 200m die ich jetzt auf der Landstraße fahren müsste, werden ich in den Acker gedrückt, da die Autos unbedingt an mir vorbei fahren wollen.
    1,5 m Abstand wäre toll. Aber wer kontrolliert das? Es handelt sich hier nur um
    aus der Verantwortung stehlen, wenn bereits etwas passiert ist. Ich versuche umweltbewusst mit dem Fahrrad zu fahren, aber es wird einem unheimlich schwer gemacht. Auf die neue Bismarckstraße bin ich mal gespannt. Übrigens, wie bei allem nutzt ein appellieren an die Vernunft wenig, es muss kontrolliert werden.

    • ProRad sagt:

      Die Schilder „30“ in diesem Bereich sind durch massiven Einspruch von uns aufgestellt worden. Aber sie sollten früher stehen, deshalb wurde inzwischen erneut die Verwaltung und Straßen NRW angeschrieben.

      Ursprünglich wollte Straßen NRW die Merzenicher Straße ganz sperren. Proteste der Stadt und v.a. der DKB haben dann die Kurvenfahrt dort ergeben. Leider hat Straßen NRW Radfahrer und Fußgänger „vergessen“.
      Weil kein Platz neben der Fahrbahn ist, wurde der Fahrradweg/Fußgängerweg gesperrt.

      Der 1,5 m Abstand ist oft ein Problem. Meistens funktioniert es nur, wenn Kfz an sich genug Platz zum Ausweichen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.